Serie Kunst & spontane Lyrik

Bilder von Gia Simetzberger, Texte von Sieglinde Jank-Arrich

29-11-2011

   Planeten kreisen um die Erde
bestrahlen uns mit ihrem Licht.
Menschen, die in der Liebe leben
können dies erkennen.

  Das Magnetgitter der Erde
wird vom blauen Licht durchdrungen
und die vielen dunklen Löcher
sind dem Wandel unterlegen.

28 – 11 – 2011

Sieglinde Jank-Arrich

Strahlen

Universelle Strahlen

fließen in die Mutter Erde

und bewirken Heilung.

Sonnenkern

Aus dem Kern der Sonne

fließt tausendfache Energie

hin zu allen Planeten des Universums

und bewirkt Leben.

Danke, du göttliche Sonne.

29-11-2011

Farbige Zeichen
lassen erkennen.
Der Sieg ist unser.

Verschmelzung

Alles ist Eins

und in Einem ist Alles.

Menschen aus verschiedenen Kontinenten

reichen einander die Hände

und Frieden erblüht in der Welt.

 


Einheit

In fröhlicher Einheit

erwacht Alles Leben

zum höheren Sein.

Die dunklen Schleier des Vergessens

werden vom Lichte durchdrungen

und Wandlung geschieht.


Licht

Durch den Schleier des Vergessens

dringt langsam das Licht.

Ein Farbenmeer

lässt und erkennen:

Hinter Allem Dunkel strahlt das Licht.

Sieglinde Jank-Arrich

29-11-2011

  Friedenstaube
lässt ihre Federn
zur Erde fallen.

oder
Befreiender Aufruhr der Fische.

Explosion
als Vereinigung
mit allem Sein.

Sieglinde Jank-Arrich

29-11-2011

Durchblick

Der Wald und der Himmel
gewähren uns Durchblick.

29-11-2011

Die Kraft der Sonne
wandelt alles
was noch im Dunkel verborgen.

Die Farben des Regenbogens
sind für kurze Zeit
aus der Einheit gefallen.

Universelle Strahlen
tarnen sich in Kunstobjekte
um auf diese Art
die Menschen zu erreichen.

Sieglinde Jank-Arrich

 Der lachende Gesang des Vogels
ist weitum zu hören.

    oder

      Der Fisch
löst sich lachend
vom Angelhaken

 

Glitzer, Glitzer, Glitzerbaum,
wo sind die Glitzerherzen.
Du erstrahlst im Weihnachtsglanz
doch, in der Welt noch so viel Schmerzen.

Sieglinde Jank-Arrich

Es ist soweit
Die Schleier haben sich gelüftet,
die Dunkelheit verlor die Macht.
Endlich erstrahlt nun ALLES
in vielfarbiger Pracht.

Sieglinde Jank-Arrich

29-11-2011

 

Schmetterlingsleicht
und farbenfroh
empfängt uns die Zukunft.

 

Universelle Strahlen
tarnen sich in Kunstobjekte
um auf diese Art
die Menschen zu erreichen.

Sieglinde Jank-Arrich

 

Advertisements